Wir haben eine neue Pastorin!

In einem feierlichen Ordinationsgottesdienst wurde Sabrina Wascholowski von

Landessuperintendent Eckhard Gorka - der auch die Predigt hielt -, als neue Pastorin

in die Kirchengemeinde eingeführt.

In die vollbesetzte Kirche waren auch viele ihrer Familie, ihrer Freunde und Wegbegleiter zum Gottesdienst gekommen.

Für den Kirchenvorstand begrüßte der Vorsitzende Gerhard Meyer und der Patronatsherr Nikolaus Graf von Kielmansegg die neue Pastorin und Gäste.

Nach dem Gottesdienst gratulierten Vertreter aus Kirche und Politik der "frisch" ernannten Pastorin und betonten eine gute Zusammenarbeit für die Zukunft.

 

 

 

 

 


 

 

Zu einem Tag der offenen Tür hatte die Freiwillige Feuerwehr eingeladen.

 

Der Anlass war die offizielle Übergabe des neuen Einsatzfahrzeug HLF.

Zum groß aufgebauten Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr konnte auch das neue Drehleiter Einsatzfahrzeug der Stadt Bad Salzdetfurth besichtigt werden.

 

Bei strahlenden Sonnenschein konnte sich die Besucher bei Kaffee, Kuchen und Bratwurst

über die neuen Fahrzeuge informieren. Die Feuerwehrkapelle  Nette trug zur Unterhaltung bei.

Gekonnt führte die Jugendfeuerwehr eine Wettkampfübung vor und zeigte ihren guten Ausbildungsstand. Eine Überraschung gab es dann von der Theaterkiste. Tina Rot konnte der Jugendleiterin Nicole Cartschau einen Spendenbetrag für die Jugendarbeit überreichen.

 

Aber dann wurde es richtig spannend. Es wurde ein Auffahrunfall mit einer Geschwindigkeit von 50 Kilometern simuliert. Dazu wurde ein PKW mit einem Autokrahn auf 10 Metern Höhe gezogen, dass dann im freien Fall zu Boden viel und völlig demoliert aufschlug. Auch die anschließenden Rettungsmaßnahmen, wie das Eintreffen von Rettungswagen, Feuerwehr und das Bergen von Unfallopfern gehörte dazu.

 

Eine besondere Überraschung gab es noch für Björn Ottleben. Er wurde von Stadtbrandmeister Bellgardt zum Löschmeister befördert.

 

 

 

 

 


 

 

Wider völlig ausverkauft waren die sechs Vorstellungen der Theaterkiste.

Das Stück erinnert sehr an die Fernsehsendung "Um Himmelswillen".

Sehr gut wieder das Bühnenbild und die Darsteller.